Montag, 14. September 2009

Gossamer Gear SpinnTwinn Tarp

Heute erreichte mich ein Päckchen aus Amerika. Darin befand sich das SpinnTwinn von GossamerGear.
Dabei handelt es sich um ein 2-Personen-Tarp das aus Spinnakernylon gefertigt ist.
Spinnaker ist leichter als gewöhnliches Silnylon und dehnt sich bei Nässe weniger. Dafür fühlt sich der Stoff anfangs nicht so geschmeidig an, eher steif. Zudem knistert er vernehmlich, was sich aber nach einiger Zeit in Benutzung geben soll, wenn der Soff weicher wird.




Das gesamte Päckchen wog 303 Gramm.

Darin enthalten:



Der großzügig geschnittene Packsack.

Schnur zum Abspannen in auffälligem Orange. Diese muß vor dem ersten Aufbau entsprechend den eigenen Vorlieben zugeschnitten und am Tarp fixiert werden.

Und zu guter letzt das Tarp.

Die seitlichen Abspannschnüre werden mittels am Tarp befestigter Leinenspanner montiert. Für die beiden Firstabspannpunkte habe ich den Abspannleinen noch zwei eigene Leinenspanner spendiert. Für 2 Gramm Mehrgewicht ein deutlicher Komfortgewinn beim Aufbau.
Das fertig mit Schnüren ausgestattete Tarp:



268 Gramm!!!

Dazu gab es von GossmerGear noch zwei Easton-Gestänge aus Aluminium mit 93 Gramm.



Alternativ kann man natürlich auch seine Trekkingstöcke für den Aufbau nutzen und sich das zusätzliche Gewicht sparen.

Der erste Aufbau ging dann auch sehr schnell und problemlos von statten.



Da das Tarp durchweg mittels Catenarylines konstruiert wurde, läßt es sich sehr sauber abspannen.







Ein weiteres praktisches Konstruktionsdetail sind die farbigen Abspannschlaufen an der Firstlinie. Da das Tarp zum Fußende schmäler geschnitten ist, kann man dank der farbigen Bänder das Kopf und das Fußende beim Aufbau gut außeinander halten. An diesen Schlaufen befinden sich auch Ösen, die dazu dienen, die Gestängespitzen aufzunehmen.



Hier sieht man nochmal die am Tarp befestigten Leinenspanner.

Auf der Tarpunterseite befinden sich an beiden Enden der Firstlinie zwei Schlaufen. Diese können z.B. Dafür genutzt werden eine Wäscheleine zu spannen, eine kleine Lampe aufzuhängen, oder das Tarp mit einem Insektenschutznetz aufzurüsten. Dafür befinden sich noch zwei weitere Schlaufen im Bereich des Kopfendes.

Das Tarp ist für zwei Personen ausreichend groß geschnitten und für eine Person immer noch angenehm leicht. Größere Personen sollten meiner Meinung nach jedoch auf einen Bivaksack zurückgreifen, da das Tarp verhältnismäßig recht kurz geschnitten ist. Zwar verfügt es über Überhänge am Kopf und Fußende, ein paar Beaks hätten aber bestimmt einen besseren Wetterschutz ergeben.
Ansonsten bin ich aber nach dem ersten Eindruck sehr zufrieden mit dem Tarp. Insbesondere das niedrige Gewicht bei der zur Verfügung stehenden Fläche ist beeindruckend.
Ein Praxistest wird folgen...

Wer das Tarp schonmal in Aktion sehen will kann dies im Kurzvideo von Gossamer Gear tun:

Gossamer Gear® - SpinnTwinn™ from Gossamer Gear on Vimeo.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen