Donnerstag, 29. Oktober 2009

G2-Treffen in Köln

(G2-Treffen: Treffen von 2 Gearheads)

Am Dienstag machte ich mich auf in die schöne Domstadt am Rhein.
In Köln hatte ich mich wiedermal mit "Laufbursche" verabredet um erneut exessives "Ausrüstungsbegrabbeln" zu praktizieren. Auf dem Prüfstand befanden sich neben meinem neuen bushcooker LT diverse Daunenklamotten einschlägig bekannter Hersteller, natürlich die neuesten Entwicklungen der Laufbursche-Schmiede, sowie Trailrunner und Schneeschuhe.
Vollkommen vom Ausrüstungsfetischismus gepackt, ließen wir die Zeit ganz außer Acht, so das der eigentliche Höhepunkt leider etwas unterbeleuchtet statt finden musste:



Trotz der einbrechenden Dunkelheit ein spaßiges und informatives UL-Treffen in kleiner Runde.


www.beuteltiere.blogspot.de

Kommentare:

  1. Hej Basti, so heimlich im dunkeln...
    Sieht ja schon wieder nach mehr aus.
    Bin wie immer gespannt.

    Besten Gruß, Rio

    AntwortenLöschen
  2. Naja,links im Bild sieht man das GG-SpinnTwinn und rechts daneben das Duomid aus Cuben. Beide haben ein paar "interessante" Konzepte und Details, sind aber auch keine eierlegenden Wollmilchplanen...
    Für größere Leute (so ab 1,85 +) kann es knapp werden. Insbesondere wenn man bedenkt, daß beide Tarps für zwei Personen ausgelegt sein sollen.

    AntwortenLöschen
  3. Ist aber schon das MLD DuoMid, oder hat der Laufbursche jetzt heimlich auch eins entwickelt?!

    Leider ist das Bild ein wenig Dunkel, mehr Bilder vom SpinnTwin wären schon nicht schlecht. Da ich ja auch auf der Suche nach der Eierlegendenwollmilchsau bin - den es gibt Sie doch ;P

    AntwortenLöschen
  4. Hi Hendrik,
    Das DuoMid ist das MLD DuoMid.
    Und Laufbursche hat (soweit ich weiß) keine Pyramide in konkreter Planung.
    Was die Bilder vom SpinnTwin angeht kann ich Dich bisher nur auf einen älteren Artikel von mir verweisen ,obwohl ich einräumen muß, daß ich da auch nicht allzu viele Bilder beigefügt habe. Werd da wohl noch mal nachsteuern müssen... Insbesondere währe es interessant mal die tatsächlich nutzbare Länge des Tarps zu zeigen. Für ein Tarp dieser Größe ist die nämlich konstruktionsbedingt gar nicht mal so lang wie man denkt...

    Und was die Eierlegendewollmilchsau angeht: Bis jetzt bin ich vom Laufbursche-Shelter noch am ehesten überzeugt (NEIN, ich krieg keine Provision. Moment mal: He, Laufbursche, warum eigentlich nicht???)
    Mal Spaß beiseite.
    Der Kölner-Shelter scheint für mich bisher den besten Wetterschutz inkl. den besten Abspannmöglichkeiten zu bieten. Die Größe ist für das Gewicht wirklich erstaunlich. Nicht umsonst hat Q in seinem Blog das Teil als "Tanzpalast" bezeichnet. Zwar hab ich das gute Stück schon in mehreren Evolutionsstufen selber hautnah erleben dürfen, für eine Tour damit, hat es aber bisher leider noch nicht gereicht. (He, Laufbursche, ich hoffe Du liest mit. Wird Zeit den Rucksack zu packen.) Daher kann ich auch keine Angaben zum Kondes bei diesem Shelter sagen. Immerhin ist er ja (im Sheltermodus) bis auf einen kleinen Eingang komplett geschlossen. Andererseits aber auch geräumig genug, damit sich evtl. Luftfeuchtigkeit großräumiger verteilen kann.

    Der positive Eindruck, den ich bisher von diesem Shelter gewonnen habe, ist wohl auch der Grund, warum ich den als neues "zuhause" für meine Frau und mich erkoren habe. Warte schon gespannt auf mein eigenes Exemplar. Geplant ist wohl auch ein passender Mückenschutz.
    So weit bis dahin und viele Grüße nach Finnland.

    AntwortenLöschen
  5. Danke für das große Lob!
    Aus deinem Munde ist das wie ein Ritterschlag.

    Naja, Ideen für eine Bombproof-Winterpyramide
    gähren natürlich in meinem Kopfe, aber die
    derzeitige Tarp-Shelterkombi deckt imho die
    größtmögliche Range ab. Und sollte ich an dieser kein Verbesserungspotential mehr finden, so lasse ich es Euch natürlich sofort wissen.

    Euer Laufbursche

    AntwortenLöschen