Mittwoch, 28. April 2010

Outdoor-to-do Liste

Nach dem Aufruf im Freiluftblog werde ich nun mal kurz unsere Outdoor-to-do Liste preisgeben.

Wohin zieht's die Beute(l)tiere demnächst? 


Was größere Touren angeht, steht für dieses Jahr eine Alpenüberquerung mit anschließender Kultureinlage und dolce vita in Italien auf der Liste.
Um den Massen der Wanderer zu entgehen wollen wir nicht auf die Klassiker wie z.B. den E5 zurückgreifen, sondern arbeiten gerade eine eigene Route aus. Die Vorbereitung zu dieser Tour wird uns wohl die nächste Zeit auf Trab halten.
Denn neben der Planung und der Anschaffung einiger neuer Ausrüstungsteile nutzen wir die Zeit bis dahin um noch ein paar Kurztrips dazwischen zu schieben. Das soll uns nicht nur mehr oder weniger fit machen, sondern gibt uns auch die Möglichkeit ein paar neue Sachen zu testen.
Sofern wir uns endlich dazu durchringen können, uns mal an die Nähmschine zu setzen wird dazu auch ein neuer Doppel-Quilt gehören. Diesmal mit leichterer Daunenfüllung.


Für das Jahr darauf wünschen wir uns mal ein etwas "exotischeres" Ziel. Evtl. Nepal, Neuseeland oder auch Patagonien? Aber bis dahin ist es ja noch eine Weile hin.
Und wenn nicht das Zeit und Geldproblem währe stände ein PCT-thruhike, wie ihn grade "magonline" macht,  auf Platz ein unserer Liste.



Und bis dahin?

Gucken wir aber erstmal was in nächster Zeit für uns auf dem Plan steht.
Dieses Wochenende findet das dritte Forumstreffen von Trekking-Ultraleicht.de statt. Diesmal hat Laufbursche in seine Werkstatt in Köln geladen um uns schonmal vorab einen Blick in seine demnächst öffnende "Garagenfirma" zu gewähren. Neben den Laufbursche-Produkten wie dem sturmstabilen Tarp/ Shelter Hybriden "Tanzpalast" und dem überaus durchdachten Ultraleichtrucksack "huckePack" gibt es wohl noch einiges andere bei diesem Treffen zu bestaunen. Abgerundet wird das Ganze natürlich mit einem zünftigen Grillen an den Ufern des Rheins.

Das Wochenende darauf schaffen wir es hoffentlich nochmal eine Kurztour mit Übernachtung einzuplanen. Evtl. ins Siebengebirge? Oder doch lieber wieder in die Eifel? Das lässt sich ja zum Glück recht spontan entscheiden. Wie heißt es so schön? "Hauptsache Raus!"

Ja und was steht sonst noch auf dem Plan?

Eigentlich wollten wir auch längst das Lauftraining wieder aufgenommen haben um unsere Kondition für kommende Touren zu stärken. Aber wie heißt es so schön? "Aller Anfang ist schwer." Und mein innerer Schweinehund momentan noch zu stark...

Langsam wird es auch wieder Zeit sich wieder mehr dem Geocachen zu widmen. Zwar haben wir sporadisch noch den ein oder anderen Tradi bzw. kurzen Multi geborgen, aber ein richtiges Beute(l)tier will ja auch gefordert werden.
So hat sich zwischenzeitlich ein Nachtcache in unserer unmittelbaren Umgebung eingenistet, der noch auf seine Entdeckung durch uns wartet.

Daneben würde ich mich auch gern mal ein paar neuen Herausforderungen stellen. Zwar reizt es mich auch immer Klettern zu gehen, zur Zeit traue ich mir das aber noch aufgrund einer Handverletzung nicht ganz zu.
Fürs Slacklinen braucht man die Hände ja zum Glück nicht. Und da ich es sowieso nie lassen kann über alles mögliche zu balancieren das mir gerade in den Weg kommt, liegt es nur nahe, auch mal diesen Trendsport näher zu betrachten. Fehlt nur noch ein passendes Set...


Gibt also noch einiges dem wir uns dieses Jahr noch widmen wollen.
Insbesondere wollen wir insgesamt mehr Zeit an der frischen Luft verbringen und so oft wie möglich Wochenendtouren unternehmen.
Mann stellt doch immer wieder fest, dass es auch in der Nähe noch viel zu viele weiße Flecken auf der eigenen Landkarte gibt...

1 Kommentar:

  1. To-Do Liste hört sich immer so nach Arbeit an... ;-) Wunschliste wäre schöner.
    Gruß
    ingmar

    AntwortenLöschen