Sonntag, 30. Juli 2017

#HimalaYak2017 Wir sind dann mal weg...

...und wenn alles gut geht ab morgen unterwegs im Himalaya!
Die letzten Stunden vor Reisebeginn waren nochmal recht aufregend. Nicht nur wegen der Vorfreude, sondern wegen einer überraschenden Stornierung unseres Anschlussfluges. Naja...
Also sehr kurzfristig vor der Abreise noch einen neuen Flug buchen. Wenn's nicht klappt nehmen wir halt den Bus... ;-)

Ob wir wie geplant angekommen sind und wie der Rest unserer Tour verlaufen ist werdet ihr frühestens Ende August erfahren, wenn wir wieder zurück sind. 

Bis dahin verabschieden wir uns von Euch mit einem freundlichen


Julee!


Donnerstag, 20. Juli 2017

Packliste für Trekking in Ladakh und Zanskar #HimalaYak2017

Nur noch wenige Tage, dann geht es für uns los Richtung Indien. Die Visa sind mittlerweile angekommen und unser Impfmarathon ist auch soweit durch. Hier zu hause stapeln sich diverse Packete und Packsäcke mit Verpflegung und Ausrüstung. Damit wir am Ende nichts wichtiges vergessen oder viel zu viel mitschleppen haben wir uns natürlich im Vorfeld ausgiebig Gedanken gemacht und verschiedene Optionen durchgespielt. Herausgekommen ist eine recht praktikable Packliste. Zugegeben, wir waren schon mal deutlich leichter unterwegs. Bis zum eigentlichen Beginn unserer Reise wird sich bestimmt auch noch das ein oder andere Detail ändern. Aber im großen und Ganzen ist das die Ausrüstung die uns ins Himalaya begleiten wird.

Bevor ich jetzt hier sozusagen den Rucksack auspacke, vorab noch ein paar Informationen zu den Rahmenbedingungen. Klimatisch können die Regionen Ladakh und Zanskar als Hochwüsten eingestuft werden. D.h. tagsüber erwarten wir um die 40° C während es nachts bis auf 0° C abkühlt. Dabei ist das Klima in Ladakh trockener wie das in der Sahara. Problematisch sind dabei nicht die Temperaturen an sich, sondern vielmehr die große Temperaturspanne. D.h. die Temperaturen werden sich extremer anfühlen, wenn sie sich innerhalb eines Tages um gut 40°C verändern.

Wir verbringen die ersten Tage in der Stadt Leh auf und seiner Umgebung um uns zu akklimatisieren. Danach werden wir rund 2 Wochen zu Fuß unterwegs sein, wobei die Pässe auf Teils 5500m hoch gehen. Wir haben uns noch einen gewissen zeitlichen Puffer eingeplant um spontan die Tour zu verlängern oder auf eine andere Route auszuweichen. Im Anschluss an unsere Trekkingtour in Ladakh und Zanskar werden wir noch für ein paar Tage in Delhi Zwischenstation machen. Dort ist dann die Hochzeit des Monsun. Nach dem trockenen Klima in den Bergen erwartet uns dann da eine schwül-warme Hitze mit hoher Luftfeuchtigkeit.

Auf der Tour werden wir unsere Ausrüstung und Verpflegung selber tragen, sind also ohne organisierte Gruppe unterwegs. Die gemeinsam genutzte Ausrüstung (Zelt, Küche, etc.) und auch die Abendverpflegung werde ich dabei transportieren. In Rikes Rucksack wird sie ihre persönliche Ausrüstung tragen, sowie die Dinge auf die wir unterwegs schneller dran kommen wollen, da ihr Rucksack (OMM Classic Marathon 32) einen einfacheren Zugang bietet. Aus kulturellen Gründen werden wir unterwegs nur lange Hosen tragen. Wenn wir vor Ort unsere Informationen ergänzt haben, werden wir versuchen unsere Ausrüstung noch kurzfristig anzupassen und nicht benötigtes irgendwo zwischenzulagern.

Für die Packliste habe ich das übrigens das kostenlose Online-Tool LighterPack genutzt. Fehlende Gewichte werden wir nach und nach noch ergänzen. Auch wenn sich noch etwas an unserer Ausrüstung ändert, werden wir die Packliste entsprechend aktualisieren.




Wenn ihr noch Fragen oder Anregungen zu unserer Liste oder unserer Tour habt, dann immer her damit!
Neben unserem Blog erreicht ihr uns auch auf Twitter unter @Beuteltiere oder neuerdings auch auf Facebook unter Die Beuteltiere. Für Aktuelles zu unserer Tourenplanung folgt einfach dem Hashtag #HimalaYak2017